Nachrichten 2010

Aus der Gemeinderatssitzung am 17.11.2010 (19.11.2010)

Unter TOP 3 nahm der Gemeinderat zur Ausweisung von Lärmschutzbereichen für den Flughafen Friedrichshafen Stellung. Nach fundierter Diskussion lehnte der Gemeinderat den Verordnungsentwurf der Landesregierung einmütig ab. Der Sitzungsverlauf in der Presse:

 

http://www.schwaebische.de/lokales/tettnang/meckenbeuren_artikel,-Einig-Meckenbeuren-Wehret-den-Nachtfluegen-_arid,4192543.html

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/meckenbeuren/Debatte-um-Laerm-und-Nachtfluege;art372485,4587429

 

Redebeiträge der BUS-Fraktion:

GR_17-11-2010_ES.pdf
PDF-Dokument [17.1 KB]
GR_17-11-2010_GW.pdf
PDF-Dokument [26.4 KB]
Geplante Lärmschutzbereiche
EDNY_Laermschutzbereich.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]
BUS-Fraktion als Vordenker.doc
Microsoft Word-Dokument [21.5 KB]

Neues zum Fluglärm (3.11.2010)

Nach dem Fluglärmgesetz 2007 ist für den Flughafen Friedrichshafen ein neuer Lärmschutzbereich festzusetzen. Der Entwurf der Rechtsverordnung, die Karten der berechneten Schutzzonen, sowie die zugehörigen Protokolle und Flugdaten für diesen Flugplatz sind vom Umweltministerium jetzt veröffentlicht worden. Das Thema wird in der Gemeinderatssitzung am 17. Oktober von BUS sehr kritisch diskutiert werden.

BUS unterstützt Stuttgart-21-Gegner (01.11.2010)

Am 30. Oktober 2010 machte sich die BUS-Fraktion mit dem Baden-Württemberg-Ticket auf zur Demonstration gegen Stuttgart 21. Bereits am 8. Oktober hatte sie zum "Schwabenstreich" am Bahnhof Meckenbeuren aufgerufen, um Solidarität mit den S21-Gegnern zu demonstrieren [siehe SZ vom 8.10.2010]. Die besten Argumente gegen Stuttgart 21:

http://www.kopfbahnhof-21.de/

http://gruene-gegen-stuttgart21.de/

http://www.bund-bawue.de/themen-projekte/verkehr/stuttgart-21/

BUS-Herbstwanderung zum Regenrückhaltebecken (26.10.2010)

Am 23. Oktober 2010 begleiteten 10 interessierte Bürgerinnen und Bürger die BUS-Fraktion zum neuen Regenrückhaltebecken in Reute. Elisabeth Ott hatte sich vorher kundig gemacht und wartete mit interessanten Fakten zum Hochwasserschutz auf. Mehr dazu im Südkurier vom 25.10.2010.