BUS-Gemeinderatsfraktion

Dr. Ursula Herold-Schmidt

Fraktionsvorsitzende

Mitglied im Ausschuss für Verwaltung, Kultur und Soziales, Vertreterin in der Gesellschafterversammlung Regionalwerk Bodensee GmbH & Co. KG und Vertreterin in der Gesellschfterversammlung BMG



Am Gunterbach 25

88074 Meckenbeuren-Brochenzell

07542/21321

 

Ingenieurin, verheiratet, 2 Söhne, Gemeinderätin seit 1999, aktiv bei BUND, Frauentag, Stadtradeln, Mitglied bei den Grünen, NABU, EDFICO-Bildung für jedes Kind.

 

„Seit 17 Jahren bin ich gerne im Gemeinderat von Meckenbeuren. Ich bin überzeugt, dass eine zukunftsfähige Kommunalpolitik ganz besonders auf solide und sparsame Haushaltsführung achten muss. Ich setze mich dafür ein, dass die Finanzierung von kommunalen Klimaschutzmaßnahmen wie z.B. Wärmedämmung, ökologisch sinnvolle Heizungen und die Verwendung von Ökostrom in unseren öffentlichen Gebäuden vorankommt. Auch die Bereitstellung von ausreichenden Personalmitteln für hervorragende und flexible Kinderbetreuung in Kindergärten, für Mittags- oder Ganztagsbetreuung in Schulen und für spezielle Fördermaßnahmen für benachteiligte Kinder und Jugendliche hat für mich Vorrang vor Investitionen in Straßen und Autoverkehr. Ganz besonders liegt mir der Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger vor Flug- und Verkehrslärm am Herzen.

 

Im Hinblick auf Transparenz, Öffentlichkeit und echte Bürgerbeteiligung hat Meckenbeuren viel aufzuholen. Für eine nachhaltige Entwicklung braucht Meckenbeuren eine konstruktive Opposition und ein Bürgermeister braucht ab und zu Widerspruch. Deshalb bin ich für BUS im Gemeinderat.“

Katja Fleschhut

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Mitglied im Ausschuss für Verwaltung, Kultur und Soziales und im Ausschuss für Bestattungskultur, Vertreterin in der Gesellschafterversammlung BMG

 

 

Albert-Schweitzer-Weg 1

88074 Meckenbeuren-Liebenau

07542/939039

 

Technische Zeichnerin, verheiratet, 2 Kinder, Leiterin der Initiative WIR IN HEGENBERG, jes- Mentorin, Stadtradlerin.

 

"Der Gemeinderat  bedeutet für mich, sich für die Belange der Bürger von Meckenbeuren einzusetzen.

 

Wir alle möchten in einer lebenswerten Umgebung wohnen. Um uns wohl zu fühlen, brauchen wir eine intakte Natur, die unsere Lebensgrundlage bildet. Hierfür möchte ich mich zusammen mit BUS engagieren. Unsere Region hat vieles zu bieten, welches es auch wert ist, geschätzt und geschützt zu werden. Dazu gehört unter anderem auch, dass die Verkehrssituation, ob Flug- oder Straßenverkehr, kritisch beobachtet wird.

 

Ebenso ist es für mich sehr wichtig, dass  das bürgerschaftliche Engagement mehr gefördert  und geschätzt wird, denn unsere Vereine und Institutionen leisten hier eine wertvolle Arbeit.

Nur mit einem Für - und Miteinander können Jung und Alt sowie Familien unterstützt werden.“

Gregor Hirscher

Mitglied im Technischen Ausschuss, Vertreter im Abwasserverband Unteres Schussental

 

 

 

Am Gunterbach 24

88074 Meckenbeuren-Brochenzell

07542/22473

 

Prüfingenieur, Mitglied im TSV, TCMK

 

"Bei meiner Tätigkeit im Gemeinderat ist es mir wichtig, besonders die jüngeren Gemeindemitglieder zu vertreten.

 

In meinen Augen bedeutet dies, die Arbeit der Vereine zu unterstützen, abwechslungsreiche Freizeitangebote zu ermöglichen, sinnvolle technische Neuheiten für die Gemeinde zu fördern.

Bei Abstimmungen und  Diskussionen ist es mir wichtig soziale, ökologische- und ökonomische Aspekte in Einklang zu bringen und zu berücksichtigen."

Annette Mayer

Mitglied im Technischen Ausschuss

 

 

 

 

Schusterstr. 8

88074 Meckenbeuren-Brochenzell

07542/1628

 

Dipl.-Betriebswirtin (FH), verheiratet, 2 Kinder, DAV-Mitglied, Elternbeirätin, Hobbys: Raus in die Natur und seit neuestem Saxofon.

 

"Ich  arbeite im Gemeinderat mit, weil mir bürgerschaftliches Engagement für ein lebenswertes Meckenbeuren wichtig ist. Nur wenn die Dinge von verschiedenen Sichtweisen beleuchtet werden, kann am Ende der Diskussion eine sinnvolle Entscheidung zustande kommen. Die Bürger sollten zudem möglichst früh an Entscheidungsprozessen beteiligt werden.

 

Besonders am Herzen liegt mir eine lebendige Schullandschaft, eine gute Personal- und Sachmittelausstattung für die Kinderbetreuung sowie attraktive Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und Senioren.

 

Der Flächenverbrauch sollte möglichst niedrig gehalten werden und eine Innenverdichtung ist vorzuziehen.

 

Unsere Entscheidungen und unser Handeln dürfen nicht nur von ökonomischen Aspekten geleitet werden, sondern müssen nachhaltig und sozial ausgerichtet sein – gerade auch für die Zukunft unserer Kinder. Hier werde ich genau hinschauen."